Europäische Stiftung

RS (Nr. 803257) EU-Kommission legt Verordnungsentwurf für eine Europäische Stiftung vor; hier finden Sie das ein DIHK-Rundschreiben, welches wir aufgrund Mitgliedschaft von Herrn Prof. Nietzer im Rechtsausschuß des DIHK | Deutscher Industrie- und Handelskammertag e. V. erhalten haben: RS 803257

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

StiftungsNews – Treuhandstiftung

StiftungsNews – August 2011,  Bundesverband Deutsche Stiftungen

„Mehr als 20.000 gemeinnützige Treuhandstiftungen soll es in Deutschland geben – eine genaue Zählung ist unmöglich, denn gemeinnützige Treuhandstiftungen bedürfen keiner Anerkennung und werden daher nicht bei den Aufsichtsbehörden registriert. Doch auch schon hinter der zurückhaltend geschätzten Anzahl verbirgt sich ein beachtliches Vermögen mit starker Wirkmacht für das gemeinnützige Stiftungswesen.  Umso erfreulicher ist es, dass das Bundesministerium der Finanzen in seinem Schreiben von Mitte August eine für gemeinnützige Treuhandstiftungen nachteilige Regelung außer Kraft gesetzt hat: Gemeinnützige Treuhandstiftungen sind nun beim Kapitalertragsteuerabzug rechtlich selbstständigen Stiftungen gleichgestellt. Was sich hinter den Ausführungen des Bundesfinanzministeriums zu § 44 a Einkommensteuergesetz verbirgt, heißt im Klartext: Aufgrund der fehlenden Rechtsfähigkeit laufen Depots vieler gemeinnütziger Treuhandstiftungen häufig auf den Namen des Treuhänders, der selbst nicht zwangsläufig gemeinnützig sein muss. Weil Kontoinhaber und Gläubiger der Kapitalerträge damit nicht identisch sind, haben die Finanzbehörden in der Praxis regelmäßig den Steuerabzug vorgenommen. Eine Abstandnahme war nicht möglich und eine Erstattung nur im Billigkeitsweg.
Ergänzend: Ab­stand­nah­me vom Ka­pESt-Ab­zug bei recht­lich un­selbstständi­gen Stif­tun­gen;(BMF-Schreiben vom 16.8.2011 – IV C 1 – S 2404/10/10005 [2011/0658318]) Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Berlin im Dialog – 13.September 2011, 19 Uhr, Heilbronn

Mit den vier regionalen Abgeordneten des Deutschen Bundestages nach 2010 erneut im Gespräch (FDP, SPD, CDU, Grüne).  Sie sind herzlich  eingeladen, hier die Einladung und Anmeldevorlage:Einladung_Berlin im Dialog_2011 – NIETZER

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Kooperation zwischen DZFF und Institut für Unternehmenswertsteigerung

Das DZFF Deutsches Zentrum für Familienunternehmen  und das Institut für Unternehmenswertsteigerung (www.ifuws.de) an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) haben eine Kooperation im Bereich Unternehmensnachfolge geschlossen. Ansprechpartner für das DZFF ist Herr Prof.Dr.-Ing. Jürgen Griebsch. Mit freundlicher Genehmigung des Instituts finden Sie hier die Mittelstandsstudie des IFU, welche die typischen Problembereiche einer anstehenden Unternehmensnachfolge aus einem neuen Blickwinkel beleuchtet und Handlungsempfehlungen gibt: Unternehmensnachfolge . Gegenstand des Instituts sind die Betreuung und Begleitung von – mit Schwerpunkt – mittelständischen Produktionsunternehmen bei betriebswirtschaftlichen, technischen und operativen, d.h.
interdisziplinären Fragestellungen mit dem Ziel der Steigerung des Unternehmenswertes.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Familienunternehmen – Studie von PwC

Im Sommer 2010 befragte PwC in einer globalen Studie Familienunternehmen zu deren spezifischen Stärken und Herausforderungen sowie zu deren wirtschaftlichen Zukunft. An der Studie nahmen mehr als 1.600 Unternehmen weltweit teil, darunter 181 aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH-Region). Die Ergebnisse zeigen, dass auch Familienunternehmen keineswegs immun gegen Rezessionen sind. Allerdings sind die weitaus meisten Befragten davon überzeugt, dass sie auf Grund ihrer besonderen Eigenschaften als Familienbetrieb besser durch die Krise gekommen sind als Publikumsgesellschaften. Hier die Studien,  in englisch family-business-survey-2010-11-country-comparisonsfamily-business-survey-2010-2011 und eine hiervon in deutsch: studie_fmlnntrnhmn2

Wir können aus eigener Erfahrung und Praxis die Ergebnisse betreff Handhabung diverser spezifisch für Familienunternehmen relevanter Themen bestätigen, hier und dort ist als Grundlage guter Zukunftsplanung und Risikomanagement Handlungsbedarf angezeigt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Verzeichnis Deutscher Stiftungen

Verzeichnis Deutscher Stiftungen: Aktuell ist die 7., erweiterte Neuauflage des Verzeichnisses Deutscher Stiftungen erschienen. Das Verzeichnis Deutscher Stiftungen ist die mit Abstand umfangreichste Informationsquelle mit inzwischen rund 19.000 Stiftungsportraits und den wichtigsten Zahlen zum deutschen Stiftungswesen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

DZFF erwirbt Domains

Zwecks Ausbaus der heutzutage wichtigen Webpräsenz hat das DZFF Deutsches Zentrum für Familienunternehmen die Domains www.familybusinessgovernance.info und www.unternehmensbeirat.com erworben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

DZFF Deutsches Zentrum für Familienunternehmen

Familiengesellschafter . Unternehmensbeirat . Fremdgeschäftsführer = Family Business Governance, eine neue deutsche Plattform für Familienunternehmen.  Und dies im Verbund mit der im Aufbau befindlichen Akademie für Angewandtes Unternehmensrecht.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchtipp für Familienunternehmer

Ernesto J Poza, Cengage Learning, 2009 – 391 Seiten
FAMILY BUSINESS provides the next generation of family business owners with the knowledge and skills needed for the successful management and leadership of the family enterprise. The author, Ernesto Poza, uses both text and cases to explore a diverse set of family firms, examining the interrelationships between the owners, the family, and the management team. FAMILY BUSINESS, at its core, is a practical book that presents management and family practices to model success as well as an honest look at the advantages and challenges facing family enterprises. With an emphasis on leadership and positioning for the future, FAMILY BUSINESS illustrates how the family enterprise can achieve sustained growth and continuity through generations.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchtipp für Familienunternehmer

Palgrave Macmillan, 2004 – 178 Seiten
John L. Ward, a leading world expert on family business, offers the best practices of the most successful and long-lasting families in business, including Ford Motors, Marriott Hotels, Levi-Strauss, and the New York Times. He provides a framework of five insights and four principles in which to position his fifty „lessons learned“ for family business longevity. This is a comprehensive book on sustaining family businesses that contains international examples, cases, essential tools, and checklists of best practices; a how-to every entrepreneur should have.
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar